Wettbewerb Neubau Wohngruppen Ilgenhalde, Fehraltorf
1. Preis mit Stutz + Bolt + Partner Architekten, Winterthur

Die drei Ersatzgebäude der Wohngruppen auf dem Areal des Schul- und Therapiezentrums Ilgenhalde stehen nebeneinander leicht versetzt auf der markanten Geländekanzel angeordnet und durch einen überdachten Weg mit dem bestehenden Wirtschaftstrakt verbunden.                                            

Während sich die Umgebung im Bereich der Erschliessung nordseitig der Gebäude an den stark geometrischen Elementen der Zugänge und Verbindungsgängen orientiert, löst sie sich südseitig in organische, weiche Formen auf. Das Naturerlebnis soll unmittelbar bei den überdachten Sitzplätzen beginnen und sich deutlich von den funktionsbezogenen Strukturen des Innenraumes unterscheiden. 

Bild1

  

Bild2